Home

Service

Körperregionen

Themen A-Z

Team

Ordination

Anfahrtsplan


Links
Krampfadernbehandlung mit Laser

Eine Alternative zum Veröden ist die Behandlung mit dem Laser.
Das betroffene Gefäß wird durch die Hitzeeinwirkung des Lasers punktuell zerstört. Das Blut in der kleinen Vene gerinnt und der Besenreiser wird trockengelegt. Der Effekt ist gleich sichtbar, muss aber im Abstand von einigen Wochen mehrmals wiederholt werden.
An den Beinen ist anschließend für 3 Tage das Tragen eines Kompressionsstrumpfes nötig.

Laserstripping in Lokalanästhesie: 
Eine moderne Methode mittels Laserenergie kann eine Verödung der Stammvene erreichen und hinterlässt keine Narben. 
Das Laserverödungsverfahren kann ambulant in unserer Ordination durchgeführt werden.
Die Hauptstammvene ist im Anschluss an die Lasertherapie sofort verschlossen, und der Behandlungserfolg wird einfach und sicher durch Ultraschall nachgewiesen.
Der Patient bekommt einen Stützverband und geht direkt  nach der Lasertherapie nach Hause. Aktivitäten des täglichen Lebens müssen in keiner Weise umgestellt werden. Der Verband wird nach fünf Tagen entfernt und durch einen komfortablen Stützstrumpf ersetzt, der für weitere drei Wochen tagsüber getragen werden muss.